Wolfgang Kulow: Extremsport ist eine Lebenseinstellung: Herausforderung Ultratriathlon


Wolfgang Kulow: “Extremsport ist eine Lebenseinstellung: Herausforderung Ultratriathlon”
Vortrag um 13:00 Uhr – gemeinsam mit Mark Hohe-Dorst
Seminar um 14:00 Uhr – gemeinsam mit Mark Hohe-Dorst(Seminarraum 1)

Wolfgang Kulow ist Extremsportler aus Passion. Schon als Kind liebte er das Abenteuer und die sportliche Herausforderung. Mit 7 Jahren begann er mit dem Tauchsport, mit 13 Jahren bildeten ihn Marinetaucher aus. Als er viele Jahre später selbst zur Marine eingezogen wurde, war er ganz in seinem Element. Sein Motto: Extremsport ist kein Hobby – es ist eine Lebenseinstellung. Bis heute gehört der Sport zu seinem Lebenselixier: Schwimmen, Laufen, Radfahren und Tauchen stehen dabei täglich auf seinem Programm.
Regelmäßig stellt sich Wolfgang extremen Herausforderungen und erzielt Weltrekorde im Extremsport. Außerdem gibt er seine Erfahrung als Mentor an Nachwuchssportler weiter und ist Mitbegründer sowie Organisator des Triple Ultratriathlon in Lensahn. Vom Leben auf der Überholspur und der Faszination des Ultratriathlons erzählt Wolfgang in seinem spannenden Vortrag beim Extremsport-Tag.
Erfolgreiche Teilnahmen im Ultratriathlon:
Double Ironman Triathlon
7,8 km swim – 360 km bike – 84 km run
Leylstad, Holland – 1992 – 4. Platz – 24:53 Std.
Leuven, Belgien – 1993 – 6. Platz
Panevezys, Litauen – 1995 und 1997 – WM 7. Platz
Huntsvill / Alabama, USA – 196 – 9. PLatz
Neulengbach, Österreich – 2003
Triple Ironman Triathlon
11,4 km swim – 540 km bike – 126,6 km run
Fontanil / Grenoble, Frankreich – 1995 – 9. Platz
Dutch Five Ironman Triathlon
19 km swim – 900 km bike – 220 km run
Den Haag, Niederlande – 1994 – 5. Platz
Deca Triathlon
38 km swim – 1800km bike – 422 km run
Monterrey, Mexiko – 1992 – 13. Platz
Triathlon vom Nordkap nach Heiligenhafen – Weltrekord
40 km swim – 2100 km bike – 520 km run (geschwommen wurde im Meer bei 6 Grad Celsius) Wassertemperatur

Weitere Weltrekorde im Extremsport:
1. Trans-Deutschland Triathlon:
10 km swim Fehmarn – Heiligenhafen
830 km bike – Heiligenhafen – Augsburg
120k m run, Augsburg – Garmisch-Partenkirchen
Gesamtzeit 77:47 Std. im Jahr 2001
Unterwassermarathon:
1. Marathon – Lauf der Welt Unterwasser: 42,195 km in 24:24 Std. Waldschwimmbad Lensahn 2003
2. Unterwassermarathon: 48,7 km im Jahr 2004
Unterwasserradfahren:
4,2 km Unterwasserradfahren: Schwarbeutz – Timmendorfer Strand in 4:15 Std.
10 km Unterwasserradfahren: Sierksdorf – Timmendorfer Strand in 6:45 Std.
1 km Unterwasserradfahren: durch den Fehmarnsund in 2:43 Std.
1. Unterwasser Triathlon der Welt

Wolfgang KulowMultisportler Wolfgang Kulow

spacer
Mark Hohe-Dorst: Ultratriathlet (gemeinsam im Vortrag und Seminar mit Wolfgang Kulow – siehe oben)

“Life is simple”, sagt der Frankfurter Mark Hohe-Dorst. “Swim. Bike. Run. Eat. Sleep.” Mark ist Ultratriathlet. Das sind Sportler, denen die einfache Ironman-Distanz nicht genug ist. Gleich nach seinem ersten Ironman-Finish im Jahr 2007 beschäftigte ihn die Frage, ob es nicht noch längere Triathlon-Distanzen gibt. Schnell wurde er fündig. Bereits zwei Jahre nach seinem Ironman-Debüt startete er bei der dreifachen Lang-Distanz in Lensahn – 11,4 km Schwimmen, 540 km Rad und 126,6 km Laufen. Nach hartem Kampf und rund 50 Stunden Wettkampfzeit war dies Marks Einstieg in eine neue und ganz andere Triathlon-Welt. Die Frage nach dem „Warum“ ist für ihn sehr einfach: „Weil es Spaß macht und ich mich gut und gesund dabei fühle.“ Diese Aussage unterstreicht er mit der Erfüllung seines ganz persönlichen Traums: 2013 belegte er beim Triple Ultra in Lensahn mit einer persönlichen Bestzeit von rund 38 Stunden den 1. Platz.

Erfolgreiche Teilnahmen im Triathlon:
5 x Ironman EM in Frankfurt 2007-2011 (Bestzeit 9:39:09 Stunden)
3 x Double Ultra Triathlon (Bestzeit in Neulengbach/Österreich, WM 2011, mit rund 22:48 Stunden, Platz 6 und dabei bester Deutscher)
5 x Triple Ultra Triathlon in Lensahn 2009-2013 (Bestzeit rund 38 Stunden 2013 und damit Platz 1)
IronmarkUltratriathlet Mark Hohe-Dorst

Tags: , ,