Daniel Meier: Mentale Methoden zum richtigen Umgang mit Schmerzqualitäten im Ultra-Triathlon


Motto: “Mentaltraining beginnt mit der Auseinandersetzung mit sich selbst”

Daniel Meier ist Ultra-Triathlet. Er bestreitet Wettkämpfe über die 2-, 3-, 5-, 10- und 20-fache Ironman-Distanz. Wie man diese Distanzen bewältigen kann, dazu hat er eine ganz eigene Philosophie der Schmerzqualitäten entwickelt.

Der Schweizer ist selbständiger medizinischer Masseur und zugleich Sport-Mentaltrainer. Der Schwerpunkt seiner Praxis ist es, geeignete mentale Methoden für die verschiedenen Phasen der Schmerzqualitäten im Wettkampf zu entwickeln. Wie unterschiedlich ist das Schmerzempfinden bei bei einem Deca (10-fach Ironman) oder Doubledeca+1 (21-Ironmandistanzen in 21 Tagen) zu einem Double- oder Triple-Triathlon? Wie arbeite ich mich mental aus einer Krise heraus? Wie gehe ich aktiv mit Schmerzen um? All’ diese Fragen wird er in seinem Seminar am Extremsport-Tag beantworten.

Sportliche Highlights (in Auswahl):
2009 Triple Lenahn
2010 Quintuple Mexiko
2011 Deca Sizilien
2012 Triple Lensahn
2013 Double Deca +1 in Lonato del Garda
2014 Deca Mexiko
2015 Triple Lensahn; in Planung ist der Swissultra 2015: 10 Ultratriathlons an 10 Tagen – quer durch die Schweiz in Eigenregie

Weitere Infos unter: www.sandalife.ch und www.danimeier.com

Daniel Meier
Selbstgespräche führen ist eine wichtige mentale Methode – insbesondere beim Schwimmen

Daniel Meier
Es ist alles eine Frage der richtigen Intensität! Oftmals fährt man auf dem Rad “overpaced”

Daniel Meier
Mit dem sportlichen Schmerz muss man umgehen können – das ist Teil des Spiels

Copyright der Fotos: privat

Tags: , , ,