Michael Frenz: 430 km nonstop durch England – Break the Spine


>> Dieses Seminar findet um 16:30 Uhr im Seminarraum statt.

Das MONTANE SPINE RACE ist ein nonstop Ultralauf in England, untertitelt als “Englands most brutal race”. Die Wegführung ist der Pennine Way, das Rückrat Englands, “The Spine”. Über 420 km Wegstrecke haben die Athleten binnen 7 Tagen zu belaufen und es gibt nur wenige Aidstations. Die Teilnehmer sind weitestgehend auf sich allein gestellt.

Der Ultralauf findet im Winter statt – im Januar, wenn sich die Winde auf der Insel zu Stürmen aufbauen, wenn Regen und Schnee die grüne Hügellandschaft in ein nasskaltes unwirtliches Land verwandelt. Es ist die Zeit, in dem die Hochmoore tief im Wasser stehen. Kaum ein Tier ist noch draußen zu sehen, die Menschen sind nahe an ihren Öfen zu finden und kuscheln sich in warme Decken. Die Läufer jedoch starten in Edale nahe Manchester und laufen immer weiter gen Norden – in immer einsamere Landschaften hinein bis hoch nach Schottland. Es sind lange Nächte durch die es zu orientieren gilt, unendlich lange Momente bis die Nacht dem Morgen weicht. Und eine nasse Kälte ist zu spüren die sich langsam aber sicher durch jede der Bekleidungsschichten frisst.

Und dennoch brennt in jedem der teilnehmenden Athleten ein leidenschaftliches Feuer – lichterloh. Es wird kleiner von Zeit zu Zeit, und mal lodert es in vollen Zügen. Manchmal ist es ein einsames Lichtlein auf weiter Flur und dann wieder ist es Teil eines Fackelzuges durch die Nacht. Die Augen tragen das innere Feuer nach außen, es ist zu sehen, zu spüren für jeden der den Teilnehmern begegnet – und jedem ist klar: Hier geht etwas Magisches vor!

Etwa 100 Starter wagen jedes Jahr dieses Laufabenteuer und wollen sich mit den winterlichen Elementen messen, ihre eigenen Grenzen ausloten. War die Vorbereitung ausreichend? Ist das Equipment gut ausgesucht, der Rucksack leicht genug? Kann mit kleineren Verletzungen umgegangen werden und können diese von gravierenden Verletzungen durch den Athleten unterschieden werden? Kurz vor dem Start steht jeder Teilnehmer vor der Frage: Bin ich stark genug um die physischen und mentalen Anforderungen zu meistern? Can I break the Spine?

Ich war 4-mal am Start, jedes Rennen war anders. Immer eine neue Herausforderung – und was soll ich sagen: es zieht mich immer wieder dorthin zurück. Warum das so ist? Lasst mich berichten! Dich erwartet ein packender Film- und Powerpoint gestützter Vortrag. Ich freue mich auf Dich!

Weiterhin wird Michael im Rahmen des Seminars die optimale Bekleidung und Ausrüstung für das Spine Race vorstellen. Verschiedene Materialien werden mit ihren Vorzügen erklärt und eine Abgrenzung zueinander getroffen. Was ist Pertex? Was Goretex? Was können die Materialien? Brauche ich eine Dreilagen-Jacke oder reicht auch eine Lage? Primaloft oder Daune, was ist besser als Isolierung? Was bedeutet eigentlich atmungsaktiv? Wasserdicht, aber nass von innen? Wie kann ich das vermeiden und vieles mehr ….

Michael Frenz ist selbst Veranstalter verschiedener Ultraläufe – u.a. des MONTANE Goldsteig Ultrarace. Weitere Infos unter: www.meldelaeufer.de

Sportliche Highlights:
Ultraläufe
2016 Legends Trail – 250km nonstop Belgien – 1. Platz
2014 Rütli Ultra Trail – 175km nonstop – 4. Platz
2013 WiBoLT – 320 km nonstop – 6. Platz
2012 Himmelswegelauf – 120km – 11:56 Std. – 2. Platz
2012 STUNT – 160km – 20:35 Std. – 2. Platz
2011 Etappenlauf Bergisches Land – 5 Etappen 299km – 3. Platz
2010 run2kill – 160km – 1. Platz
2009 Baltic run – 5 Etappen 324km – 8. Platz
Bergbesteigungen
2005 Mont Blanc
2002 Kilimandscharo

The Montane Spine Race – Break The Spine! from Montane on Vimeo.

Spine_adventureMichael Frenz: “Perfekte Ausrüstung für Spine Race & Co.”

Spine_amazing MONTANE SPINE RACE: Englands most brutal race – www.thespinerace.com

Spine 2014Weitere Infos unter: www.meldelaeufer.de

Logo Meldelaeufer
Copyright Fotos: Michael Frenz

Tags: , ,