Event

Lebst Du deine Träume? Und wenn nicht, was hindert Dich daran? Wie ist es möglich, seine Ziele konsequent zu verfolgen und sich immer wieder neu zu motivieren? Und wie geht man mit Rückschlägen um? Der Extremsport-Tag gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen…

Die Idee:
International bekannte Extremsportler erzählen am Extremsport-Tag ihre spannende Geschichte. Sie berichten davon, wie sie ihre Leidenschaft leben, was es heißt bis an das Limit gehen, wie wichtig ein richtiges Zeitmanagement ist und was es bedeutet immer wieder aufzustehen. Der Extremsport-Tag ist für alle, die mehr über die Faszination des Extremsports erfahren wollen. Ein Event für Sportbegeisterte, Abenteurer, Grenzgänger, Naturliebhaber und Outdoorfreaks – und vor allem für all diejenigen, die sich inspirieren und motivieren lassen möchten.

Karitativer Aspekt:
Die Veranstaltung wird von Fitness@Business sowie der Deutschen Stammzellspenderdatei (DSSD) organisiert und steht unter einem karitativen Charakter. Die Erlöse des Tages gehen als Spende zugunsten der Deutschen Stammzellspenderdatei. Aber es ist nicht nur der finanzielle Aspekt, der die Idee des Extremsport-Tages ausmacht. Bislang haben sich an den beiden Veranstaltungstagen knapp 50 Personen für die Deutsche Stammzellspenderdatei typisieren lassen. Mehrere hundert Besucher konnten sich eingehend über die Bedeutung der Stammzellspende informieren lassen.

Veranstaltungsort:
Die 4. Auflage des Extremsport-Tages findet am 26. November 2016 von 9-20 Uhr in den Räumen der Uni Klinik Frankfurt Hörsaal-Gebäude 23 statt. Einlass ist ab 8:00 Uhr.

Ablauf des Extremsport-Tages:
Moderation: Durch den Tag führt auch in diesem Jahr wieder die charmante Anke Seeling sowie unser Extremsport-Experte Bernhard Vogel. spacer

>> Der Extremsport-Tag bietet ein vielfältiges Vortrags- und Seminarprogramm:

Vorträge im Hörsaal (jeweils 60 min):
09:00 Uhr: Begrüßung durch unsere Moderatoren Anke Seeling und Bernhard Vogel
09:15 Uhr: Wolfgang Kulow und Jörn Theissig: “Yukon Arctic Ultra 2016 – nonstop durch Eis und Schnee”
11:00 Uhr: Tristan Vinzent und Eva Leonardy: “Ultra-Triathlon: Wie bewältige ich einen Quintuple Continuous – die 5-fache Ironman-Distanz nonstop”
12:45 Uhr: Jens Vieler und Ricarda Bethke: “Badwater Ultra – 217 Kilometer durch das Tal des Todes”
14:45 Uhr: Billi Bierling: “Weg mit den Bergen – freie Sicht aufs Mittelmeer!”
16:30 Uhr: Stefan Schlegel: “Dein Wille geschehe! Extremsport aus einem anderen Blickwinkel”
18:15 Uhr: Prof. Dr. Andreas Fath: “Rheines Wasser. 1.231 Kilometer mit dem Strom – ein Selbstversuch”

Praktische Seminare in Raum 2 (jeweils 60 min):
09:15 Uhr: Oliver Binz: “Berg-Ultratrail – Quer durch die Alpen, Andorra und Hohen Altas”
11:00 Uhr: Florian Reiterberger: “Yukon Arctic Ultra mit dem Mountainbike – Technik, Ausrüstung und Erste Hilfe-Maßnahmen”
12:45 Uhr: Emanuel Bohlander: “NATURAL RUNNING – verletzungsfrei, besser und effektiver Laufen”
14:45 Uhr: Kay Dobat: “Bikefitting – Sitzpositionsoptimierung auf dem Renn- und Triathlonrad”
16:30 Uhr: Michael Frenz: “430 km nonstop durch England – Break the Spine”
18:15 Uhr: Björn Geesmann: “RAAM – Unterschiede von Solostartern und 2-er Teams in Vorbereitung und Strategie”

19:30 Uhr: Extremsport-Tombola

spacer

Weitere Highlights des Tages:

Aussteller: Namhafte Firmen präsentieren ihre Produktneuheiten: Testen und Ausprobieren ist dabei ausdrücklich erwünscht.

Typisierung: Während des gesamten Tages habt ihr die Möglichkeit, euch über die Deutsche Stammzellspenderdatei zu informieren und sich vor Ort typisieren zu lassen.

Tombola: Alle Besucher nehmen automatisch an unserer Tombola mit hochwertigen Preisen teil. Wichtig: Der Preis wird nur an anwesende Besucher ausgegeben.

Catering: Auch für euer leibliches Wohl ist ausreichend gesorgt!

Eintrittsgebühren:
1 Vortrag/Seminar: 8 Euro
2 Vorträge/Seminare: 16 Euro
3 Vorträge/Seminare: 24 Euro
4 oder mehr Vorträge/Seminare: 29 Euro

>> Hier gibt es Fotos und Videos zum 3. Extremsport-Tag 2015.

“Jenseits der extremsten Erschöpfung & Qual stoßen wir möglicherweise auf ein Ausmaß an Mühelosigkeit und Kraft, das wir uns so nie erträumt hätten; auf Quellen der Stärke, die niemals in Anspruch genommen werden, weil wir niemals die Hindernisse überwinden.”
William James, US-amerikanischer Psychologe und Philosoph (1842-1910)

Veranstalter:

Die Veranstaltung wird von Fitness@Business sowie der Deutschen Stammzellspenderdatei (DSSD) organisiert und steht unter einem karitativen Charakter.
Sie soll zum einen die Bekanntheit der Deutschen Stammzellspenderdatei erhöhen und zum anderen Spender für Stammzellen oder Knochenmark akquirieren. So gehen auch die Erlöse der Veranstaltung zugunsten der Deutschen Stammzellspenderdatei.

Die Veranstalter von Xtreme - dem 1. Extremsport-Tag in Frankfurt Main

Fitness@Business:
Fitness@Business wurde 2007 von den Sport- und Geschäftspartnern Iris Hadbawnik und Günther Pawlitzky gegründet.
Nach jahrelanger Erfahrung als freiberufliche Berater wissen beide, dass Unternehmens-Fitness mit körperlicher Fitness einhergeht. Nur die Förderung beider Bereiche kann einen dauerhaften Geschäftserfolg garantieren. Daher verbindet Fitness@Business diese Erfolgsfaktoren und bietet ein ganzheitliches Fitnessprogramm - für Sie UND Ihr Unternehmen.

Neben Marketing, Informationsmanagement und Geschäftsprozessoptimierung findet man auch Lauf- und Personaltraining sowie die Organisation und Vermittlung von Events mit Extremsportlern im Portfolio der Kooperation.

Weitere Informationen: www.fitnessatbusiness.de oder www.faszination-extremsport.de

Deutsche Stammzellspenderdatei:
Seit Anfang der Achtziger Jahre setzen sich die Regionalen Spenderdateien, die sich in dem Verbund der Deutschen Stammzellspenderdatei (DSSD) zusammengeschlossen haben für die Knochenmark- und Blutstammzellspende ein.

Aufgrund der Einbindung der Deutschen Stammzellspenderdatei in die Blutspendedienste Baden-Württemberg-Hessen, Nord und Ost des Deutschen Roten Kreuzes konnten die Leistungen für die Spender und die Patientenversorgung noch weiter verbessert werden. Die bisherigen Erfolge bei der Blutstammzell- und Knochenmarktransplantation mit freiwilligen Spendern zeigen, dass es wirklich möglich ist, verzweifelten Menschen wieder Hoffnung zu geben und in vielen Fällen eine vollständige Heilung zu erreichen.

Insgesamt wurden seit Anfang der achtziger Jahre viele hundert Spenderaktionen und Informationsveranstaltungen durchgeführt. Den vielen Helfern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Verwandten und Freunden von Patienten, den Patienten-Initiativen sowie den unzähligen freiwilligen Spendern möchten wir herzlichst danken für die Unterstützung.

Weitere Informationen: www.stammzellspenderdatei.de